Loading...
FAQ 2018-07-11T15:58:56+00:00

Häufigste Fragen & Antworten

Anbindung auf einer Homepage 2019-02-14T12:23:51+00:00

Mit dem unten gegeben Beispiel besteht die Möglichkeit, das Bild der Kamera auf einer Homepage anzubinden. Dieser Link sollte natürlich auf das jeweilige Vorhaben genaustens angepasst werden.

 

<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
</head>
<body>
	<img src="http://192.168.0.67/Streaming/channels/1/picture" 
	onload="if(typeof(this.imgsrc) == 'undefined') this.imgsrc = this.src; this.src = this.imgsrc + '?time=' + new Date().getTime();" 
	onerror="this.onload()" />
</body>
</html>
Kein Videostream über Mozilla, Firefox und Opera 2018-07-25T18:12:55+00:00

Um das Live-Stream über den Webbrowser abzurufen benötigen Sie unser Plugin hierfür. Dieses Plugin jedoch funktioniert nur mit dem Internet Explorer. Firefox, Chrome und Opera unterstützen das Plugin nicht. Unter Windwos 10 ist der Internet Explorer im Hintergrund und auf Anhieb nicht zu sehen. Sie können den Internet Explorer jedoch einfach finden.

Unter Windwos 10 sollten Sie die Sprachsteurerung (Cortana) von Windows haben. Falls dieser deaktiv sein sollte, können Sie es mit dieser Anleitung aktivieren. Wenn Cortana aktiv ist, können Sie im Suchfeld den Begriff „Internet Explorer“ eintippen. Im oberen Feld sollte Ihnen nun der Internet Explorer als Ergebnis angezeigt werden.

 

Im Internet Explorer können Sie nun im oberen Adressfeld die IP-Adresse der Kamera eingeben. Die IP-Adresse können Sie in der Einrichtungsphase selber definieren oder per DHCP vom Router vorgegeben lassen. Nach der Eingabe der IP-Adresse im Suchfeld des Internet Explorers sollte das Anmeldefenster der Kamera erscheinen. Dort geben Sie die Zugangsdaten Ihrer Kamera ein. Der Benutzername ist im Auslieferungszustand „Admin“. Nachdem Sie sich angemeldet haben, sollte nun ein das Hauptfenster erscheinen. In der Mitte des Feldes steht ein Hinweis, dass Sie das Plugin installieren sollten um ein Live-Bild zu erhalten.

Klicken Sie auf den Hinweis um das Plugin zu installieren. Nach der Installation müssen Sie auf „Zugriff erlauben“ klicken, damit das Plugin starten kann. Danach klicken Sie auf die  Taste „F5“ auf Ihrer Tastatur um die Seite neuzuladen. Nun sollte Ihnen das Live-Bild der Kamera auf dem Internet angezeigt werden.

 

 

Kamera war bereits aktiv? 2019-02-14T12:34:57+00:00

Sie haben die Kamera ausgepackt und angeschlossen und bemerkt, dass die Kamera bereits aktiv ist. Anhand der unteren Variante können Sie Ihre Kamera wieder auf Werkseinstellung zurücksetzen.

Alle clarer Kameras haben einen Reset-Knopf. Bei der Dome Serie ist dies innerhalb unmittelbar in der Nähe des SD-Kartenslot. Hierbei müssten Sie den Deckel der Kamera mit dem mitgelieferten Torx-Schlüssel öffnen. Bei der Bullet Serie müssen Sie lediglich die Klappe unterhalb der Kamera mit dem mitgelieferten Torx-Schlüssel öffnen.

Bildbeispiel Dome

Bildbeispiel Bullet

Sie sollten beachten, dass bei einem Resett alle Daten auf der Kamera gelöscht werden. Die Kamera wird danach auf Inaktiv gesetzt. Wenn Sie damit einverstanden sind, gehen Sie die folgenden Schritte druch:

Schritt 1) Trennen Sie die Stromverbindung der Kamera (bei PoE bitte LAN-Kabel trennen).

Schritt 2) Stellen Sie die Stromvebindung wieder her.

Schritt 3) Drücken und halten Sie unmittelbar nach dem Stromanschluss den Reset-Knopf für 25 Sekunden gedrück und lassen Sie es im Anschluss los (bitte zählen Sie langsam von 20 bis 45).

 

Nun können Sie z.B. mit dem SADP-Tool überprüfen, ob die Kamera auf Werkeinstellungen zurückgesetzt wurde. Die Kamera sollte somit im SADP-Tool als „inaktiv“ erscheinen.

 

Zugangsdaten der Kamera vergessen? 2019-02-14T12:33:50+00:00

Sie haben die Zugangsdaten Ihrer Kamera vergessen und können nicht mehr auf Ihre Anlage zugreifen. Wir schaffen Ihnen eine Abhilfe über drei verschiede Möglichkeiten.

Sie können bei entweder über das SADP-Tool oder die Guarding Expert Software eine Datei erstellen, dass Sie dann an service@clarer.de zusenden müssen. Im Anschluss bekommen Sie dann eine Datei von unserem Service zurück. Diese Datei nutzen Sie dann um neue Zugangsdaten für Ihre Kamera zu vergeben.

 

Erste Variante über SADP-Tool:

Schritt 1)

SADP-Tool öffnen und auf „Forgot Passwort“ klicken

 

 

Schritt 2)

Klicken Sie auf „Export“ um eine Datei erstellen zu lassen. Diese Datei senden Sie an service@clarer.de.

Schritt 3)

Die Datei die Sie vom clarer Service Team erhalten haben laden Sie über das SADP-Tool hoch und vergeben ein neues Passwort.

 

 

Zweite Variante über Guarding Expert:

Schritt 1)

Starten Sie die Guarding Expert Software und klicken Sie auf „Geräteverwaltung“.

 

Schritt 2)

Wählen Sie unter „Geräteverwaltung“ in der unteren Tabelle die Kamera aus und klicken Sie auf „Kennwort zurücksetzen“.

 

Schritt 3)

Kicken Sie auf Export um eine Datei zu erzeugen und senden Sie diese an service@clarer.de.

 

Schritt 4)

Nachdem Sie eine neue Datei vom clarer Service erhalten haben, befolgen Sie bitte Schritt 1 bis 2 und wählen unter „Schlüssel wichtige…“ -> „Datei importieren“ aus. Anschließend klicken Sie auf die drei Punkte unter „Datei importieren“ (…) und wählen die Datei aus die Sie, wie bereits erwähnt, vom clarer Service erhalten haben. Anschließend vergeben sie ein neues Passwort und bestätigen diese erneut.

 

 

Ditte Variante Kamera zurücksetzen

 

Alle clarer Kameras haben einen Reset-Knopf. Bei der Dome Serie ist dies innerhalb unmittelbar in der Nähe des SD-Kartenslot. Hierbei müssten Sie den Deckel der Kamera mit dem mitgelieferten Torx-Schlüssel öffnen. Bei der Bullet Serie müssen Sie lediglich die Klappe unterhalb der Kamera mit dem mitgelieferten Torx-Schlüssel öffnen.

Bildbeispiel Dome

Bildbeispiel Bullet

Sie sollten beachten, dass bei einem Resett alle Daten auf der Kamera gelöscht werden. Die Kamera wird danach auf Inaktiv gesetzt. Wenn Sie damit einverstanden sind, gehen Sie die folgenden Schritte druch:

Schritt 1) Trennen Sie die Stromverbindung der Kamera (bei PoE bitte LAN-Kabel trennen).

Schritt 2) Stellen Sie die Stromvebindung wieder her.

Schritt 3) Drücken und halten Sie unmittelbar nach dem Stromanschluss den Reset-Knopf für 25 Sekunden gedrück und lassen Sie es im Anschluss los (bitte zählen Sie langsam von 20 bis 45).

 

Nun können Sie z.B. mit dem SADP-Tool überprüfen, ob die Kamera auf Werkeinstellungen zurückgesetzt wurde. Die Kamera sollte somit im SADP-Tool als „inaktiv“ erscheinen.

 

IP-Kamera mit meinem Fritz Fon verbinden. 2018-11-12T11:44:17+00:00

In dieser Videoanleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie über das Fritz Fon Bilder bei Bedarf abrufen können.

IR-LEDs der Kameras ausschalten. 2018-06-07T17:45:35+00:00

Verbinden Sie bitte Ihrer Kamera mit Ihrem Router über einen LAN Kabel (RJ45). Öffnen Sie bitte einen beliebigen Browser und geben in der oberen Adressleiste die IP-Adresse Ihrer Kamera ein. Melden Sie sich nun mit Ihren Zugangsdaten Ihrer Kamera ein und klicken im Anschluss auf den obere Reiter „Konfiguration“.

Auf der linken Seite wählen Sie den Menüpunkt „System“ und „Wartung“ aus. Auf der rechten Seite klicken Sie bitte auf den oberen Menüpunkt „Systemwartung“. Nun können sie unter Hardware die IR-LEDs ein- oder ausschalten.

Hinweis: Sobald Sie die IR-LEDs ausschalten, werden die IR-LEDs nicht eingeschaltet und leuchten auch somit nicht.

Zeitanzeige der IP-Kamera einstellen. 2018-06-07T17:45:59+00:00

Verbinden Sie bitte Ihrer Kamera mit Ihrem Router über einen LAN Kabel (RJ45).  Öffnen Sie bitte einen beliebigen Browser und geben in der oberen Adressleiste die IP-Adresse Ihrer Kamera ein. Melden Sie sich nun mit Ihren Zugangsdaten Ihrer Kamera ein und klicken im Anschluss auf den obere Reiter „Konfiguration“.

Klicken Sie auf der linken Seite auf den Reiter auf „System“ und dann auf „Systemeinstellung“. Im rechten Feld wählen Sie nun den Reiter „Zeiteinstellung“ aus. Ihnen stehen nun zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen können Sie die Zeiteinstellung automatisch über den vorgegebenen Windows Zeitserver laufen lassen oder es manuell einstellen.

Hinweise:

-> Die Synchronisierung mit der Computerzeit funktioniert nur bei laufendem PC. Sobald Sie den PC herunterfahren, hat die Kamera keine Verbindung und kann die Zeit nicht übernehmen.

-> Gerne können Sie auch einen anderen NTP Zeitserver wählen. Hierfür gibt es verschiedene Anbieter. Geben Sie in der Google Suchleiste „NTP Zeitserver“ ein und wählen Sie Ihren Favoriten aus.

IP-Kamera mit WLAN Router verbinden. 2018-12-18T15:43:11+00:00

Die hier erwähnten Schritte sind erst nach der Einrichtung Ihrer Kamera möglich.

Verbinden Sie bitte Ihrer Kamera mit Ihrem Router über einen LAN Kabel (RJ45).  Öffnen Sie bitte einen beliebigen Browser und geben in der oberen Adressleiste die IP-Adresse Ihrer Kamera ein – diesen können Sie mit Hilfe des SADP-Tools ermitteln. Das SADP-Tool können Sie von der mitgelieferten CD installierne, oder direkt über unsere Homepage herunterladen. Melden Sie sich nun mit den Zugangsdaten Ihrer Kamera ein und klicken im Anschluss auf den obere Reiter „Konfiguration“.

Auf der linken Seite sollten Sie nun mehrere Felder zu Auswahl haben. Bitte klicken Sie hierbei auf Netzwerk und dann auf Erw. Einstl. Nun wählen Sie im mittleren Fenster den oberen Reiter Wifi aus. Jetzt sollte im unteren Fenster eine Tabelle mit Einträgen erscheinen. Klicken Sie bitte auf den „Suche“ Knopf im oberen rechten Rand der Tabelle. Nun sollte Ihr Router im Ergebnisfeld erscheinen.

Wählen Sie nun Ihren Router aus und geben im unteren Feld den Netzwerkschlüssel ein und wählen den Verschlüsselungstypen aus (bei WPA2 ist es in der Regel AES). Wenn Sie alles eingegeben haben, scrollen Sie im mittleren Feld etwas herunter und klicken auf „Speichern“. Nach wenigen Sekunden sollte nun Ihre Kamera mit Ihrem Router verbunden sein. Sie können es überprüfen, in dem Sie erneut auf den „Suche“ Knopf im oberen rechten Rand der Tabelle klicken.

Bevor Sie nun das LAN-Kabel trennen, sollten Sie sich unter „Netzwerk“ und „Grundeinstellungen“ die IP-Adresse Ihrer W-LAN Verbindung anschauen. Haben Sie es sich notiert, können Sie nun das LAN-Kabel trenenn und die Kamera an die jeweilige gewünschte Stelle montieren.